Veröffentlicht am Ein Kommentar

Walpurgisnacht: Rituale für die Feuernacht der Hexen

Walpurgisnacht Rituale

Am 30. April ist die Walpurgisnacht! In diesem Beitrag erfährst Du alles über die Bedeutung und Bräuche der „Hexennacht“, sowie Empfehlungen für Rituale.

Beltane-Räucherung zur Walpurgisnacht

Die Bedeutung der Walpurgisnacht

Was ist die Walpurgisnacht eigentlich? Unter diesem Namen ist sie erst seit dem 9. Jahrhundert bekannt, doch die Geschichte der „Nacht der Hexen“ reicht viel weiter zurück – bis in die Zeit der Kelten und Germanen. Schon sie zelebrierten die Nacht zum 1. Mai mit Feuern und Ritualen, zum Beispiel als das skandinavische Frühlingsfest und das keltische Fruchtbarkeitsfest Beltane.

Heute leitet sich die Bedeutung der Walpurgisnacht von der heiligen Walburga ab: Die englisch-stämmige Äbtissin eines Klosters in Heidenheim, die unzählige Wunderheilungen vollbracht haben soll und am 1. Mai 870 heilig gesprochen wurde.

Unabhängig von der Christianisierung gilt die Walpurgisnacht seit jeher als die Nacht der Hexen und Druiden.

Walpurgisnacht Bedeutung & Bräuche
Die Walpurgisnacht auf dem Heiligenberg in Heidelberg (Bildrechte: Andreas Fink)

Walpurgisnacht Bräuche

Für die Walpurgisnacht gibt es unzählige Bräuche, die sich von Region zu Region unterscheiden. Am bekanntesten sind wohl die Walpurgisfeuer, mit denen vielerorts der Frühling willkommen geheißen und den Ahnen gehuldigt wird.

Mancherorts ist es Tradition, zum Schutz vor bösen Geistern über das Walpurgisfeuer zu springen. Andere verbrennen dazu Schutzpüppchen oder ähnliche Symbole im Ritualfeuer.

In vielen Städten möchte man in der Walpurgisnacht mit Lärm die bösen Geister vertreiben. Dort ist die Walpurgisnacht eine besondere Feier-Nacht, in der die Einwohner schon mal mit Glocken oder Töpfen und Kochlöffeln lautstark durch die Gassen ziehen.

Eine weiterer Brauch ist es, weiße Kerzen zum Schutz vor schwarzer Magie aufzustellen, oder einen Schutzkreis aus schwarzem Salz zu ziehen. Auch über Türschwellen wird in der Walpurgisnacht gerne Salz geworfen.

Walpurgisnacht Rituale

Suchst Du noch nach Ideen für Rituale und Zauber für die Walpurgisnacht?

Wir haben 3 Empfehlungen für Dich 🙂

Neumondritual zur Walpurgisnacht

Walpurgisnacht Ritual Mond

Im Jahr 2022 fällt die Walpurgisnacht am 30. April genau mit dem Neumond zusammen! Unsere erste Empfehlung für diese ganz besondere Nacht ist daher ein Neumondritual für Vitalität.

Hier findest Du die Anleitung und den Spruch.

Ahnenritual zur Walpurgisnacht

Walpurgisnacht Ahnenrituale

Die Schranken zur Anderswelt sind in der Walpurgisnacht so einfach zu durchbrechen wie sonst nur an Samhain. Daher eignet sich die Hexennacht besonders gut für alle Rituale, die den Schutz und die Führung der Ahnen aktivieren sollen.

Eine Einführung in das umfangreiche Thema Nekromantie und Ahnen-Beschwörung findest Du hier.

Krafttier-Beschwörung zur Walpurgisnacht

Walpurgisnacht Ritual Krafttier

Die Walpurgisnacht bietet auch eine hervorragende Gelegenheit, um den Totemführer von Deinem Krafttier-Totem kenn zu lernen! Der Keltus-Druidenzirkel bietet wieder an, eine druidische Krafttier-Beschwörung durchzuführen. Sprich uns einfach an und wir vereinbaren einen Termin!

Mehr magische Rituale und Zauber

Ein Gedanke zu „Walpurgisnacht: Rituale für die Feuernacht der Hexen

  1. Danke für die ausführlichen Informationen, Anregungen.
    Euch allen eine magische Walpurgisnacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert