Veröffentlicht am

Willkommen im Druiden-Almanach!

Wir heißen Dich herzlich willkommen im Druiden-Almanach 🙂 Hier findest Du viele spannende Beiträge aus Theorie und Praxis des Druidentums. Dich erwarten Themen aus der Welt der Mystik, des Spirituellen und des Keltentums.

Inhaltsverzeichnis Almanach

Durchsuche die Beiträge nach Kategorien

Hinweis: Die im Almanach veröffentlichten Beiträge geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung von Keltus und dem Druidenladen dar.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sonnenwende 2021: Einladung zum Litha-Ritual & Sonnenzauber

Litha Sonnenzauber 2021

Zur Sonnwende am Montag, 21. Juni 2021, laden wir Dich herzlich zu einem gemeinsamen Ritual ein! Im Zeichen von Litha werden wir einen druidischen Sonnen-Zauber sprechen und zusammen die Kraft des Lichts erwecken. In diesem Beitrag findest Du die Ritualanleitung und alle anderen Infos zur Sonnenwende 2021!

Finde zu Litha Deinen Geistführer

Das Sonnwend-Ritual 2021

Der meteorologische Zeitpunkt der Sonnenwende ist dieses Jahr schon frühmorgens am 21. Juni. Das Gruppenritual findet dann kurz vor Sonnenuntergang statt, weil das der beste Zeitpunkt ist, um die Verbindung mit der Sonnengöttin zu suchen. Mit einem gemeinsamen Sonnenzauber werden wir die Kraft der Litha-Sonne bündeln und in ein besonderes Objekt speichern!

Die Trägerinnen und Träger von einem Druidenstab bitten wir schon zuvor, wieder das Energiefeld der Kraft der 21 aufzubauen, so dass unser gemeinsames Ritual diese positiven Schwingungen nutzen kann. Im Folgenden erfährst Du alles, was Du wissen solltest, um am Sonnwend-Ritual teilzunehmen.

Zur Vorbereitung auf das Ritual

Du kannst an Deinem persönlichen Kraftort oder von Deinem Zuhause aus am Ritual teilnehmen. Wichtig ist, dass Du dabei in Richtung Westen blicken kannst. Falls Du das Ritual in einem geschlossenen Raum machst, dann ist es wichtig, dass dieser Raum ein westseitiges Fenster oder eine Glastüre hat.

Ein Ritualfeuer wird nicht benötigt. Wir raten jedoch, während dem Ritual zumindest eine brennende Kerze in der Nähe zu haben (z.B. die Litha-Ritualkerze).

Bitte bereite für das Ritual diese Dinge vor:

  • Einen kleinen Spiegel, ein Stück Aluminiumfolie, oder eine andere Unterlage mit reflektierender Oberfläche
  • Ein besonderes Artefakt, in dem Du die Kraft des Lichts speichern möchtest (z.B. ein Elementarkristall)
  • Eine passende Räucherung: zum Beispiel Weihrauch, getrocknete Birkenblätter oder eine spezielle Räuchermischung für Litha
  • Optional: Die Sonnen-Rune Coll

Für die Räucherung empfehlen wir ein geeignetes Räuchergefäß und gereinigte Räucherkohle zu verwenden. Mehr dazu erfährst Du in der Anleitung zum richtigen Räuchern.

Hinweis für Menschen mit Lungenbeschwerden:

Falls Du empfindlich auf Rauch reagierst, dann empfehlen wir statt einer Räucherung einen geeigneten energetischen Spray zu verwenden 🙂

Zeitplan Sonnwend-Ritual

Das Ritual wird zur Stunde des Sonnenuntergangs (gegen 21:30 Uhr) seinen Höhepunkt erleben. Der offizielle Beginn ist am 21. Juni 2021 um 21 Uhr, bzw. bereits 20:30 Uhr für die Besitzer eines Druidenstabs. Wie empfehlen, etwa eine halbe Stunde vor dem Einstieg in das Ritual mit einer vorbereitenden Meditation zu beginnen und sich einzuschwingen.

Der Zeitplan zur Übersicht:

  • Ab 20:30 Uhr: Aufbau des Energiefelds / „Kraft der 21“
  • Ab 21:00 Uhr: Gemeinsamer Sonnwend-Sonnenzauber
  • 21:30 Uhr: Höhepunkt des Rituals
  • Anschließend: Litha-Segen von Druidenmeister Esus

Phase 1: Die Kraft der 21 – Aufbau des Energiefelds (für Druidenstab-Träger)

Wenn Du bereits Trägerin oder Träger von einem Druidenstab bist, dann bitten wir Dich, schon um 20:30 Uhr mit dem Ritual zu beginnen. Ziel dieser Phase ist es, das Energiefeld der Kraft der 21 Bäume im Baumhoroskop aufzubauen. So erschaffen wir die idealen energetischen Voraussetzungen für unseren Sonnenzauber!

Bitte nimm zu diesem Zeitpunkt Deinen Druidenstab in beide Hände und kreise damit über dem Boden, so dass sein Energiefeld langsam wachsen kann. Wir und unsere Stäbe suchen jetzt die Verbindung zueinander. Es kann helfen, zu summen, bis man die richtige Frequenz findet. Es sollte immer deutlicher spürbar werden, wenn die Energiefelder der einzelnen Stäbe eng zusammenwachsen und sich gegenseitig verstärken.

Nach etwa einer halben Stunde wird das Energiefeld stark genug sein, dass die gesamte Kraft der 21 spürbar wird. Ab diesem Moment haben wir ein mächtiges Energieplateau erreicht, das wir für den Sonnenzauber nutzen werden!

Kraft der Druidenstäbe

Phase 2: Gemeinsamer Litha-Sonnenzauber

Der Sonnenzauber beginnt um 21 Uhr. Wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass Du Dich für dieses Ritual nach Westen ausrichtest, so dass Du in Richtung der untergehenden Sonne blickst. Bitte lege den Spiegel (bzw. die Folie) vor Dich auf den Boden und entzünde Deine Räucherung. Falls Du mit Runen Erfahrung hast, kann die Coll-Rune zur Verstärkung in das Ritual einbezogen werden

Nimm zu Beginn den Elementarkristall (bzw. den Gegenstand, den Du ausgewählt hast) in Deine rechte Hand und umfasse ihn fest. Den Druidenstab kannst Du währenddessen in die linke Hand nehmen. Lege dann die rechte Hand auf Dein Herz und atme mehrere Male tief durch. Sprich das folgende magische Wort:

Aed-ob-Coll

Lass Deine Hand vom Herzen abgleiten und schwenke den Elementarkristall nun für mindestens 30 Sekunden über der Räucherschale. Lege ihn danach in die Mitte Deines Spiegels bzw. der Folie.

Jetzt geben wir dem Objekt eine Gelegenheit, die Kraft der Sonne zu sammeln. Es kann helfen, wenn Du dabei mit den Händen oder mit Deinem Druidenstab darüber kreist. Abhängig vom Energiespeicher, kann dieser Prozess 10 bis 20 Minuten in Anspruch nehmen (ca. 15 Minuten bei einem Elementarkristall). Wenn Du das Gefühl hast, dass der Kristall bereits viel Energie aufgenommen hat, dann setze Dich davor hin und genieße das Energiefeld bis zum Zeitpunkt des Sonnenzaubers.

Den Sonnenzauber sprechen wir gemeinsam um 21:30 Uhr. Falls Du Dich hingesetzt hast, stehe dafür bitte wieder auf und Blicke in Richtung Westen. Falls Dir die Sonne ins Gesicht scheint, kannst Du die Augen schließen. Sprich den folgenden Spruch:

Kraft von Litha, sei erweckt

Zeig mir das Licht, das in Dir steckt

Kraft der Sonne, sei befreit

Schenk mir Wärme, Liebe, Zeit

Du kannst den Spruch laut oder mental sprechen und ihn auch mehrmals wiederholen wie ein Mantra. Verneige Dich anschließend in Richtung Westen. Falls Du einen Druidenstab hast, berühre den Kristall bzw. das Objekt damit kurz, bevor Du es mit den Fingern angreifst. Ansonsten raten wir, es zuerst ganz vorsichtig mit dem Zeigefinger zu berühren.

Es kann sein, dass der Kristall sich anfangs heiß anfühlt. Gib ihm in diesem Fall etwas Zeit zum Abkühlen. In diesem kraftvollen Ritual wurden sehr starke Energien darin gespeichert, die Du vermutlich lange spüren wirst!

Dein Elementarkristall ist jetzt ein Artefakt des Lichts, das Dich behüten und Dir Kraft und Energie spende soll. Wir empfehlen, es für besondere Anlässe und Rituale in einer energetisch versiegelten Box aufzubewahren, so dass seine Kräfte lange erhalten bleiben.

Litha-Segen des Druidenmeisters

Zum Abschluss des Rituals wird der Druidenmeister Esus am Keltus-Kraftort einen Litha-Segen über uns alle sprechen. Er sendet uns seine Wünsche für einen fruchtbaren Sommer und den Schutz von Mutter Erde.

Der Keltus-Druidenzirkel wird den Rest dieser kürzesten Nacht des Jahres anschließend für eine Reihe von anderen spannenden Ritualen nutzen. Wir erwarten sehr gute Voraussetzungen für den Austausch mit der Anderswelt und somit für das Channeling des keltischen Namens und die Beschwörung Deines Geistführers.

In der Veranstaltungsgruppe auf Facebook kannst Du Dich vor und nach dem Ritual mit anderen Teilnehmern austauschen!

Wir freuen uns auf die Verbindung mit Dir! 🙂

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Die „Ritualkarte“ für Druiden und Hexen

Immer wieder werden wir gefragt, ob wir Kontakt zu Menschen in der Umgebung herstellen können, die sich für Magie, das Druidentum und gemeinsame Rituale interessieren. Darum haben wir nun diese „Ritualkarte“ angelegt, mit der es möglich ist, Gleichgesinnte in der Umgebung zu finden 🙂

Wie funktioniert die Ritualkarte?

Auf der Karte unter diesem Text sind die Orte markiert, in denen Menschen leben, die bereits bei der Ritualkarte mitmachen. Falls Du auf diese Weise Kontakt zu jemanden in Deiner Nähe aufnehmen möchtest, dann sende uns bitte eine Nachricht an ritualkarte@keltus.eu, teile uns Deine Postleitzahl mit, und wir stellen den Kontakt für Dich her.

Falls es in Deiner Gegend noch keine Teilnehmer gibt und Du Dich selbst in die Ritualkarte eintragen möchtest, dann sende uns bitte eine eine Email mit Deinem Namen, Deinem Wohnort (inkl. PLZ), Deiner Email-Adresse und dem Satz „Ich stimme zu, dass mein Wohnort in der Ritualkarte auf Keltus.eu und Druidenladen.eu veröffentlicht wird und meine Daten auf Anfrage an dritte weitergegeben werden. Der Widerruf ist jederzeit per Email möglich.“

Unter der Karte findest Du eine Liste mit allen Postleitzahlen und Orten, sortiert nach dem Land!

 

Liste aller Orte mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern

PLZOrtLand
04158LeipzigDeutschland
06526SangerhausenDeutschland
06667Weißenfels Deutschland
12207BerlinDeutschland
13509ReinickendorfDeutschland
19288LudwigslustDeutschland
19386Lübz / OT BroockDeutschland
20457HamburgDeutschland
21256HandelohDeutschland
23843Bad OldesloeDeutschland
26532GroßheideDeutschland
27442GnarrenburgDeutschland
27616Beverstedt Deutschland
28816Stuhr Deutschland
32457Porta WestfalicaDeutschland
35325Ober-OhmenDeutschland
36341LauterbachDeutschland
36466Dermbach/OT UntralbaDeutschland
40721HildenDeutschland
60385FrankfurtDeutschland
65205Wiesbaden Deutschland
65205WiesbadenDeutschland
66333Völklingen Deutschland
71573Allmersbach im TalDeutschland
73760OstfildernDeutschland
74677Dörzbach-HohebachDeutschland
81547MünchenDeutschland
82256FürstenfeldbruckDeutschland
97688Bad KissingenDeutschland
99423WeimarDeutschland
1220WienÖsterreich
4553SchlierbachÖsterreich
5400HalleinÖsterreich
6370KitzbühelÖsterreich
6850DornbirnÖsterreich
9500VillachÖsterreich
2560Nidau Schweiz
4653Obergösgen Schweiz
5745Safenwil Schweiz

Es ist eine wunderschöne Sache, die Rituale und besonderen Zeitpunkte im Kalender in passender Gesellschaft zu verbringen. Wir freuen uns von Dir zu hören!

Ritualzubehör für Druiden und Hexen

Veröffentlicht am 7 Kommentare

Vögel als Krafttiere: Botschafter aus der Anderswelt und ihre Bedeutung

Krafttier Vogel

Die meisten Zugvögel sind bereits aus ihrem Winterquartier zurückgekehrt und erfreuen uns wieder mit ihren Gesängen. In diesem Beitrag erfährst Du, was eine Begegnung mit verschiedenen Vögeln bedeuten kann.

Magische Zutaten im Druidenladen

Die Amsel

Amsel gelten als weißsichtige Tiere und werden von Hexen und Druiden deswegen sehr geschätzt. Einer singenden Amsel zu begegnen, die einen direkt ansieht, kann ein Zeichen sein, dass einem eine romantische Begegnung bevorsteht.

Die Blaumeise

Blaumeisen gelten als Boten freudiger Ereignisse. Im Volksglauben kündigen sie Hochzeiten und Geburten an. Besonderes Glück soll einem ins Haus stehen, wenn man einer Blaumeise ein Küsschen zuwirft!

Die Elster

Die vermeintlich diebische Elster ist viel besser als ihr Ruf! Sie fühlt sich von magischen Kraftorten stark angezogen. Wer regelmäßig Elstern rund um seinen Wohnort beobachten kann, darf sich also sicher sein, dass der Ort spirituell gut geschützt ist.

Die Eule

Krafttier Eule

Als Krafttier gilt die Eule als ein verlässlicher Botschafter aus der Anderswelt, der Warnungen und Ratschläge von den Geistführern überbringt. Im Volksglauben werden Eulen sogar als Wächter des kosmischen Wissens betrachtet. Wenn sich eine Eule zeigt, lädt sie einen ein, ihr Fragen zu stellen. Wenn sie mit einem Ruf antwortet, dann heißt das „nein“ – zwei Rufe bedeuten „ja“.

Der Fasan

Krafttier Fasan

Der Fasan gilt als Wächter der Jugend. Dort wo Kinder heranwachsen, soll er sich ansiedeln, um ein wachendes Auge über sie zu haben. Abgeworfene Fasanenfedern sind für Hexen und Druiden ein wertvolles magisches Artefakt, das sie gerne als Talisman bei sich tragen.

Der Fink

Krafttier Fink

Der Fink ist das Krafttier der Wahrheitssuchenden. Wenn plötzlich ein Fink auftaucht und seine Federn schüttelt, dann kann das bedeuten, dass man sich in einer wichtigen Angelegenheit selbst belügt.

Die Krähe

Krafttier Krähe

Krähen sind besonders intelligente Vögel und lieben die Gesellschaft von spirituellen Menschen. Nicht durch Zufall treffen wir besonders häufig in der Nähe von Hexen auf sie. Als Krafttier wird sie gerne zum „Spion“, der zum Schutz seines Menschen Informationen aus dem Diesseits und Jenseits in Erfahrung bringt.

Der Kuckuck

Krafttier Kuckuck

Der Ruf eines Kuckucks am Morgen ist ein Glückssymbol ähnlich einer Sternschnuppe. Wenn man ihn hört, sollte man schnell die Augen schließen und sich etwas wünschen, so dass der Wunsch in Erfüllung gehen mag. Als Krafttier gilt er auch als ein Bote von Wohlstand, der finanziellen Erfolg ankündigt.

Das Rotkehlchen

Krafttier Rotkehlchen

Rotkehlchen sind anfangs Scheu, doch eigentlich lieben sie die Nähe zum Menschen! Wer ein Rotkehlchen im Garten trifft, sollte erst versuchen, mit ihm zu sprechen. Nicht selten beginnt einem das Tier durch den Garten zu folgen und sich in der Nähe hinzusetzen. Rotkehlchen, die im Garten leben, sind ein Symbol für Glück!

Der Spatz

Krafttier Spatz

Spatzen erinnern uns daran, gut auf uns achtzugeben. Wenn ein Spatz direkt auf einen zufliegt, dann will er die Person darauf aufmerksam machen, dass sie besser auf ihre Gesundheit achten sollte. Frisst ein Spatz aus der Hand eines Menschen, ist dies ein Hinweis darauf, dass es sich um eine gutherzige Person handelt.

Die Schwalbe

Krafttier Schwalbe

Schwalben genießen im Volksglauben seit jeher einen guten Ruf. So soll ein Schwalbennest am Dachgiebel bedeuten, dass das Haus von den Naturgewalten geschützt ist. Die Rückkehr der Schwalbe im nächsten Jahr zum selben Nest kündigt an, dass ein fruchtbarer Sommer bevorsteht.

Der Specht

Krafttier Specht

Der Specht gilt als magisches Tier und Wächter der Bäume. Das Klopfen eines Spechtes kann als Erinnerung betrachtet werden, nicht zu sehr in den Gedanken abzuschweifen. Die Späne, die aus einem vom Specht geklopften Loch gefallen sind, werden von Hexen und Druiden als magische Räucherzutat verwendet.

Der Zaunkönig

Krafttier Zaunkönig

Meistens ist es kein gutes Zeichen, wenn Vögel ins Haus fliegen. Beim Zaunkönig ist es jedoch umgekehrt: sein Besuch im Haus soll Glück und Zufriedenheit ankündigen. Sieht man ihn auf einer Eberesche sitzen, ist das ein Zeichen für bevorstehenden Erfolg!

Was ist Dein Krafttier?

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Beliebte Artikel jetzt wieder lieferbar :-)

Viele beliebte Artikel im Druidenladen, die zum Teil längere Zeit vergriffen waren, sind nun wieder lieferbar ?
Darunter auch die Kristallkugel mit Dreifuß-Ständer und das große Buch der Schatten!

Jetzt neu im Druidenladen: Anhänger aus echtem Hirschhorn!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wicca Altar & Hexenaltar gestalten: Tipps von Druiden

Wicca Altar

Der Altar ist das Herzstück im Schaffen einer jeder Hexe und jedes Druiden. In diesem Beitrag erfährst Du, was Du bei der Gestaltung von einem „Wicca Altar“ beachten solltest und findest Tipps für den passenden Altarschmuck.

Ritualzubehör im Druidenladen

So baust Du Deinen Ritualaltar richtig auf

Ein Hexenaltar besteht aus unterschiedlichen Elementen – manche davon sind fixe Bestandteile, andere werden je nach Ritual, Zauber oder Jahreszeit ausgewechselt. Der Altar ist das persönliche Zentrum im magischen Schaffen von Hexen und Druiden und in seinem Aufbau sollten sich unser Wesen und unsere Seele widerspiegeln.

Grundlage für den Altar ist zumeist ein Brett, ein Tisch oder eine Platte. Diese Fläche ist aus Holz oder Stein und das Material sollte so ausgewählt werden, dass es mit dem Wesen des Altarerbauers harmoniert. Wegen der energetischen Eigenschaften fällt die Wahl dabei oft auf Eichenholz oder Eschenholz. Bei einer Steinplatte eignet sich ein erdendes Mineral wie Granit.

Die Altarfläche wird mit einem Tuch zugedeckt. Häufig ziert dieses Altartuch ein magisches Symbol wie eine Triquetra oder das Pentagramm (zB bei einem Wicca Altar), welches die am Altar durchgeführten Rituale verstärkt. Ein Altarsymbol ist in der einen oder anderen Form auf jedem Altar zu finden, auch wenn es nicht immer direkt auf dem Altartuch zu finden ist.

Der Hexenaltar steht meist an einem persönlichen Ruheort im Zuhause, wo er das ganze Jahr über für Rituale und Zauber genutzt werden kann. Für besondere Anlässe haben viele Druiden und Hexen zusätzlich einen „Wanderaltar“ bzw. Naturaltar, den sie bei Bedarf im Freien aufstellen können. Das ist praktisch für viele Rituale, die am besten in der Nähe von einem Kraftort funktionieren, oder bei denen man die Unterstützung bestimmter Bäume sucht, beispielsweise alter Eichen.

Hexenaltar
Ein Wicca-Naturaltar, aufgebaut für ein Opferritual (Foto: RaeVynn Sands)

Ideen zur Ausstattung für einen Hexenaltar

Bei der Altargestaltung sind der Kreativität der Hexe bzw. des Druiden keine Grenzen gesetzt! Man sollte den Altar am besten so arrangieren, wie man es sich vor seinem geistigen Auge vorstellt. Es gibt jedoch eine Reihe von Fixbestandteilen, die auf jedem Ritualaltar zu finden sein sollten:

Ein solcher Bestanteil ist eine Räucherschale bzw. ein Gefäß, in dem während den Ritualen und Zaubern das passende Räucherwerk verbrannt werden kann. Zudem sind üblicherweise Kerzen dauerhafter auf dem Altar aufgestellt. Auch den Druidenstab bewahrt man traditionell ebenfalls in der Nähe des Altars auf.

Rund um das Zentrum des Altars (meistens das Altarsymbol) kann man verschiedenes Ritualzubehör und magische Artefakte anordnen: Altarglöckchen, Altarinstrumente, Talismane, Kristalle oder gar einen Kristallschädel…

Werkzeuge wie das Runenorakel, den Ritualdolch oder die Druidensichel bewahrt man üblicherweise am, neben oder unter dem Altar auf.

Besonders praktisch ist es, wenn man den Hexenaltar mit einem energetischen Verstärker und Holzschatullen ausstattet. Mit einem Pyramiden-Verstärker lässt sich das energetische Potenzial von besonderen Gegenständen auch dann spürbar machen, wenn der Wicca Altar gerade nicht aktiv genutzt wird. Ein energetisch-versiegeltes Holzkästchen hilft dabei, die wertvolle Energie geliebter Artefakte langfristig zu bewahren.

Zu einem Hexenaltar gehört natürlich auch passender Altarschmuck. Dabei kann man seine persönlichen Vorstellungen je nach Geschmack ausleben. Druiden setzen hier gerne auf Gaben aus dem Wald – zum Beispiel Moos, Zapfen, Kräuter oder Eicheln.

Das gesamte Altarzubehör kann neu angeordnet werden, je nachdem welches Ritual man gerade plant oder durchführt. Es ist ratsam, sich bei der Ausstattung des Hexenaltars Zeit zu nehmen und verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren. So kann man herausfinden, was für einen persönlich am besten funktioniert.

Hier findest Du viele Ideen für druidische Rituale und Zauber!

Ritualaltar
Ein Wicca-Altar speziell dekoriert für das Jahreskreisfest Beltane (Foto: Xxglennxx)

Altarzubehör & Altarschmuck im Druidenladen

Im Druidenladen beraten wir Dich bei der Gestaltung von Deinem persönlichen Ritualaltar und versorgen Dich mit hochwertigem Altarzubehör! ?

Hier findest Du Ideen für Altarschmuck mit ganz besonderer Energie: